Buchstabe A 2017-07-20T16:26:46+00:00

Buchstabe A – Bairisches Wörterbuchbayrisches-woerterbuch-buchstabe-a

BegriffAusspracheBeschreibung
a (Pron. 3. Pers. m.)[à]er Weiterlesen...
a (unbest. Art.)[à]ein, eine, ein Weiterlesen...
aa (Adv.)[à:]auch Weiterlesen...
A-A, das[à-à:]Exkremente Weiterlesen...
aba
awa (Adv.)
[å:wà]siehe oba/owa
abbeerln[å:beàln / åbbeàln/
å:biàln / åbbiàln]
abbeeren, Beeren zupfen, abnehmen
abbetteln[å:bädln / åbbädln]durch Betteln oder penetrantes Bitten etwas von jmdm. erlangen
abbeuteln[å:baidln / åbbaidln]abschütteln, abhängen
abbiaschdln
abbürschteln
[å:biàschdln / åbbiàschdln]abbürsten, mit einer Bürste reinigen
abblatteln[å:blà:dln / åbblà:dln]abblättern
abbräunen
abbräuna
[å:bräinà / åbbräinà]anbraten, anrösten
abbrennt
obbrennt (Adj.)
[å:brend / åbbrend]abgebrannt, arm, mittellos, pleite
abbrocka[å:broggà / åbbroggà]abpflücken, pflücken, ernten
abbusseln
abbussln
obbusseln
[å:bussln / åbbussln]abküssen, abknutschen, küssen, mit Küssen bedecken
abdanken[å:dangà / åbdangà]abdanken, abtreten, zurücktreten Weiterlesen...
abdraht
odraht (Adj.)
[å:drà:d]siehe odraht
abdriggen
abdriggln
[å:driggen / å:driggln/ åbdriggen / åbdriggln]abtrocknen
abdrucken
abdruckn
[å:druggà / åbdruggà]abknöpfen, abnehmen
abessen, sich[åbessn]von etwas so viel essen, dass man es nicht mehr mag
abfarbig
abfärbig (Adj.)
[å:fàwig / åbfàwig]ausgebleicht, farblos, verblasst
abfechsen[å:fäxn / åbfäxn]den Trieb einer Pflanze abschneiden und als Steckling einsetzen
abfieseln
abfiseln
[å:fi:sln / åbfi:sln]abnagen Weiterlesen...
abfotzen
abfotzn
[å:fozzn / åbfozzn]heftig ohrfeigen, abwatschen
abfretten[å:freddn / åbfreddn]sich abmühen, anstrengen, abarbeiten
abgebn
obgebn
[å:gem / åbgem]abgeben Weiterlesen...
abgeh
obgeh
[å:ge: / åbge:]fehlen, mangeln Weiterlesen...
abgeschmach
abgschmach (Adj.)
[å:gschmå:ch]schlecht, verächtlich, widerwärtig, unangenehm
abgrasen
abgrasn
[å:gråsn / åbgråsn]abweiden Weiterlesen...
abhackeln
abhackln
[å:hàggln / åbhàggln]abhaken Weiterlesen...
abhackeln
abhackln, sich
[å:hàggln / åbhàggln]sich zanken, wegen jeder Kleinigkeit streiten
abefoin[å:wefåin]hinunterfallen, hinunterfliegen Weiterlesen...
abi
awi (Adv.)
[å:we]abhin, hinunter
abidaucha[å:wedauchà]jemanden erniedrigen, demütigen
abidoa
awidoa, sich
[å:wedoà]sich abmühen, abrackern Weiterlesen...
abkrageln[å:grà:gln / åbgrà:gln]den Hals umdrehen, abschneiden
abkratzen
abkratzn
[å:grazzn / åbgrazzn](derb) sterben, umkommen, ums Leben kommen
ableeren
ablaarn
[å:là:rn / åblà:rn]abladen, entladen
abluchsen
abluxen
[å:luxn / åbluxn]ablisten, abgewinnen Weiterlesen...
abluren
ablurn
[å:luàn / åbluàn]auflauern, heimlich beobachten
Abort, der[abordd]Toilette, WC, Klo, Scheißhaus
Abortdeckel, der (Sg.)
Abortdeckel, die (Pl.)
[aborddeggl]Toilettendeckel, WC-Deckel Weiterlesen...
Abortgruabn
Abortgruben, die
[aborddgruàm]Grube, in der die Fäkalien eines Hauses gesammelt werden
abpassen
abpassn
[å:bàssn / åbbàssn]auf den richtigen Zeitpunkt warten Weiterlesen...
abpecken
abpecka
[å:bäggà / åbbäggà]eine Oberfläche abtragen, abschlagen
abpudeln, sich[å:budln / åbbudln]abschütteln, sich
abramma[å:ràmmà / åbràmmà]Gewinn einstreichen, absahnen
Abrui
Aprui, der
[abrui]April, vierter Monat des Jahres
Abruiaff, der [abruiaff]ein/e in den April Geschickte(r)
abschaung
abschaugn
[å:schaung / åbschaung]sich an etwas satt sehen, etwas nicht mehr sehen können Weiterlesen...
abscheilich (Adj.)[abschailich / abschaile]abscheulich, ekelhaft, widerwärtig Weiterlesen...
abschiabn
obschiam
[åbschiàm]abhauen, verschwinden
abschlecken
abschlecka
[å:schläggà / åbschläggà]ablecken
abschmatzen
abschmatzn
[å:schmà:zn / åbschmà:zn]abschwatzen; von jemandem durch Überredung erlangen
absehen
absehgn
[å:säng / åbsäng]sich an etwas satt sehen Weiterlesen...
abseilen
abseiln
[åsailn / åbsailn]sich drücken, aus dem Staub machen
Abseitel
Abseitl, das
[abbsaidl]Abstellraum
abspuin[å:schbiàn/åbschbiàn
å:schbuin/åbschbuin]
abspülen, Geschirr spülen, den Abwasch machen
Abspülhadern
Abspuihadern, der
[å:schbuihådàn / åbschbuihådàn]Abwaschlappen; Lappen zum Geschirrspülen
abstaubn
abstaum
[å:schdaum / åbschdaum]vom Staub befreien Weiterlesen...
abstecha[å:schdechà / åbschdechà]ein Tier schlachten Weiterlesen...
abstrampfeln
abstrampfen
[å:schdrambffen/ åbschdrambffen]sich abmühen, abrackern, plagen Weiterlesen...
Abtritt, der [abdridd]einfacher Abort, Klo, Toilette
abtun
abdoa, sich
[å:doà/åbdoà]siehe abidoa/awidoa
ab und zua (Adv.)[abbunzz]ab und zu, gelegentlich
abziagn
obziagn
[å:ziàng / åbziàng]abziehen Weiterlesen...
abzutzeln
abzuzeln
[å:zu:zln / åbzu:zln]ablecken, abschlecken
ächern
ähern
[ä:chàn /
ä:àn]
Ähren aufsammeln Weiterlesen...
achezen
achezn
[å:chezn]ächzen, jammern, seufzen, stöhnen Weiterlesen...
Achter, der[achddà]die Zahl / Ziffer Acht Weiterlesen...
achzge
achtzge (Zahlwort)
[achzge]achtzig
äck[ägg]Ausruf des Ekels und der Abscheu Weiterlesen...
ackern[aggàn]pflügen Weiterlesen...
Adabei, der[àdàbai]Wichtigtuer; jmd., der überall dabei sein will und sich wichtig fühlt
Aderl, das[à:dàl]Äderchen; Verkleinerungsform zu Ader
Adi[à:de]Kurzform / Koseform von Adam oder Adolf
a diam
adiam
[àdmm]siehe diam
Äding
Eding
[ä:ding]Altötting
Advokat, der[àbbfokà:d]Rechtsanwalt
Aff, der[aff]Affe Weiterlesen...
aft (Adv.) [åffd]dann, nachher
Agerl[à:gàl]Kurzform / Koseform zu Agatha / Agathe
Ägidi
Egidi
[ägi:de]Ägidius
agratt
akratt (Adj. + Adv.)
[àgràdd](Adj.) genau, gewissenhaft Weiterlesen...
ah geh[àgä:]bitte, wirklich, tatsächlich Weiterlesen...
Ahndl, das[à:ndl/ à:nl]Großmutter, Oma, Ahne, Ahnfrau
äiamal
äiamoi (Adv.)
[äiàmåi]ab und zu, bisweilen, manchmal
Aiß, das[ss]siehe Oaß / Eiß
allerweil
allweil (Adv.)
[ållàwai / åiwai]siehe ollawei / ollerwei und oiwei
alloa
alloanigs (Adj.)
[àllo:à /
àllo:ànix]
allein, einsam; ohne fremde Hilfe
alt ausschauen
oid ausschaung (Redensart)
[åidausschaung]Probleme haben, sich in einer schwierigen Lage befinden
am End
amend (Adv.)
[amendd]vielleicht, womöglich, schließlich
Ameis
Omoass, der
[amais /
omoàss]
Ameise
Amerikaner, der[amerikànà]rundes Gebäckstück mit Zucker- oder Schokoladenguss
Amixel, das[àmixl]Amsel
amoi (Adv.)[àmåi]einmal Weiterlesen...
an (Art. + Pron.)[àn]den, bestimmter Artikel Weiterlesen...
anbandeln
anbandln
[obànndln]siehe obandeln / obandln
anbauen
obaun
[obaun]säen, pflanzen Weiterlesen...
anbenzen
obenzen
[obennzn]siehe obenzen
anblümeln
obleamen
[obleàmen]siehe obleamen
anbrunzen[obrunnzn]an oder auf etwas urinieren Weiterlesen...
andatschen
antatschen
[odaddschn]anfassen, angrapschen Weiterlesen...
ander anda,
der/die/das (Pron.)
[andà]der, die, das andere
Anderl
Andi
[àndàl]Kurzform / Koseform zu Andreas
anderst
anderster (Adv.)
[andàschd]anders Weiterlesen...
anderthalb
anderthoib (Zahlw.)
[andàtåib]eineinhalb
Andivi
Andive, der
[andi:fe]Endivie, Endiviensalat
andreckeln [odregln]beschmutzen, schmutzig machen
Andrel[andräl]Abwandlung von Andreas
anfegen[ofe:ng]jmdn. anstänkern, Streit suchen
angankerln[ogànggàln]anpöbeln Weiterlesen...
angeln[angln](Insekten) stechen
anglangen [oglangà]anfassen, berühren
angstig (Adj.)[ànxdig]von Angst, Beklemmung, Unbehagen erfüllt
anhauen
ohaun
[ohaun]siehe ohaun
anhin
ani (Adv.)
[a:ne]an, hin, hinzu
ankasen
okasn
[okà:sn]ärgern, aufregen, nerven
ankennen
okenna
[okenà]anmerken
ankenten
ankentn
[okennddn]siehe okentn
ankreuzeln
ankreuzln
[ograizzln]ankreuzen
annägeln
onegln
[onegln](Finger, Zehen) bitzeln, prickeln, brennen bei starker Kälte oder Verbrennung
Annamirl[annàmiàl]Koseform zu Annamaria, Annemarie
Annelie
Annelies
[aneli: / aneli:s]Kurzform bzw. Koseform zu Anneliese, Anna Elisabeth
Annemie[anemi:]Kurzform zu Annamaria, Annemarie
Annerl
Anni
[anàl / ane]Kurzform / Koseform zu Anna
anpacken[obaggà]siehe obacka
anpatzen[obazzn]bekleckern, beschmieren, beschmutzen
anpfeifen[obfaiffà]anfahren, zurechtweisen
anpfurren
anpfurzen
[obfuàn /
obfuàzzn]
siehe opfurrn / opfurzn
anpicken[obiggà]ankleben, festkleben
anrennen
orenna
[orenà]siehe orenna
anrumpeln
orumpen
[orumbben]versehentlich anstoßen Weiterlesen...
ansagen
osogn
[osång]siehe osogn / ansagen
anschaffen
oschaffa
[oschaffà]siehe oschaffa
anseichen
osoacha
[osoàchà]anpinkeln Weiterlesen...
anspeiben
ospeibn
[oschbaim]anspeien Weiterlesen...
anspinnen
ospinna
[oschbinà]jmdn. anschwärmen Weiterlesen...
antauchen
odaucha
[odauchà]anschieben Weiterlesen...
Anten
Antn, die
[ànndn]Ente
Anterer
Antarer, der
[ànndàrà]Erpel, Enterich
antrenzen, sich[odrennzn]sich bekleckern, kleckernd beschmutzen
antrisch
anterisch (Adj.)
[ànndrisch]seltsam, nicht geheuer, unheimlich
anwandeln
owandln
[owàndln]die Wand streifen Weiterlesen...
anweigen
oweign
[owaing]reizen, Appetit machen Weiterlesen...
anzipfen
ozipfn
[ozibbfn / ozibbfà]anwidern, auf die Nerven gehen, zum Hals raushängen
aper (Adj.)[à:wà]schneefrei
apern[à:wàn]tauen, schneefrei werden
Apfe, der[abbfe]Apfel
Apfebaam, der[abbfebà:m]Apfelbaum
Apfebrocka
Apfelbrocker, der
[abbfebroggà]Obstpflücker, Gerät zum Pflücken von Obst
Apfebutzn
Apfelbutzen, der
[abbfebuzzn]Apfelrest, Kerngehäuse und Stiel des Apfels
Apfedatschi
Apfeldatschi, der
[abbfedà:dsche]mit Äpfeln belegter, auf einem Blech gebackener flacher Hefekuchen
Apfekiachl
Apfekiachal, der/das
[abbfekiàchl /
abbfekiàchàl]
Apfelküchle Weiterlesen...
Aprilochs
Abruiochs, der
[abruiox]ein/e in den April Geschickte(r)
Arbad
Arbat, die
[arwàd / awàd]Arbeit, Tätigkeit, Job
arbadn
arbatn
[arwàn / awàn]arbeiten
arg (Adj. + Adv.)[arg]peinlich, unangenehm Weiterlesen...
arna
arnen
[àrnà]ernten
Arnt, die[àrndd]Ernte
Arsch, der [å:sch / årsch]siehe Orsch
Arschbacka
Oaschbacka, der
[å:schbaggà / årschbaggà]Arschbacke, Pobacke, Hinterbacke
Arschgeign, die[årschgaing / å:schgaing / schgaing]siehe Orschgeign
Arschkartn, die[a:schkarddn /
å:schkarddn /
schkarddn]
Arschkarte
Arschkriacher, der[årschgriàchà /
å:schgriàchà /
schgriàchà]
siehe Orschkriacher
arschling
arschlings (Adv.)
[à:schling / à:schlinx /
àrschling / àrschlinx]
rückwärts, nach hinten
Arschloch, das[arschloch / a:schloch /
årschloch / å:schloch]
siehe Orschloch
Arschschliaffer, der[årschschliàffà / å:schschliàffà / schschliàffà]siehe Orschkriacher
Arwes
Arwas, die
[à:wàs / àrwàs]Erbse
as (Art./Pron.)[à:s]das, es (Artikel/Pronomen) Weiterlesen...
aufanand
aufananda (Adv.)
[aufànand /
aufànandà]
aufeinander, übereinander
aufaramal
aufaramoi (ugs.)
[àfàràmåi / aufàràmåi]auf einmal, plötzlich, überraschend, unversehens
aufarbeiten
aufarbatn
[aufawàdn / aufarwàn / aufawàdn / aufawàn]stark beanspruchen, verschleißen Weiterlesen...
aufbacha
aufbachen
[aufbachà]aufbacken
aufbetten
aufbettn
[aufbeddn]das Bett, die Betten machen
aufblatteln
aufblattln
[aufblàdln]aufblättern, aufschlagen
aufbrezeln
aufbrezln
[aufbrezln]sich auffällig schminken, schmücken und kleiden; aufdonnern
aufbringa[aufbringà]aufbringen, (mit Mühe) öffnen können Weiterlesen...
aufdackeln
aufdackln
[aufdàgln]sich auffällig schminken, schmücken und kleiden; aufdonnern
aufdackelt
aufdacklt
[aufdàgld]Partizip Perfekt von aufdackeln / aufdackln
auf d' Gant kemma[aufgàngkemmà]pleite gehen Weiterlesen...
auf d' Letzt[aufdlezzd]zuletzt, schließlich, am Ende
aufdrahn[aufdrà:n]einschalten, andrehen Weiterlesen...
aufdraht
aufdraad (Adj.)
[aufdrà:d]ausgelassen, übermütig
aufdünsten
aufdünstn
[aufdinzdn]ein Kleidungsstück (Hose, Anzug, Rock) aufbügeln
auffa
aufher (Adv.)
[auffà]herauf, rauf
auffi
aufhin (Adv.)
[auffe]hinauf
auffickeln
auffickln
[auffigln]aufscheuern, wundreiben
aufgabeln
aufgabln
[à:fgåwen / aufgåwen](Sachen) auftreiben, ergattern, erwischen Weiterlesen...
aufgankerln [aufgànggàln]jmdn. in angeregte, ausgelassene Stimmung bringen
aufgeh[aufge: / àfge:]aufgehen
aufgeht's (Ausruf)[aufgäz / àfgäz]los geht's
aufgestellter Mausdreck, der[aufgschdäidàmausdre:g]siehe aufgstellter Mausdreck
aufglegt (Adj.)[aufglegd]aufgelegt, gelaunt Weiterlesen...
aufgleint (Adj.)[à:fgläind / aufgläind]aufgetaut
aufgramt
aufgrammt (Adj.)
[aufgràmmd]aufgeräumt, ordentlich, sauber Weiterlesen...
aufgschmissn
aufgschmissen (Adj.)
[aufgschmissn]aufgeschmissen, hilflos, ratlos
aufhaxen
aufhaxn
[à:fhàxn / aufhàxn]beschädigen, ruinieren, zerstören
aufheierln[aufhaiàln / à:fhaiàln]auflockern, harken
aufhoazn[aufhoàzzn]aufheizen Weiterlesen...
aufhocken
aufhocka
[aufhoggà]aufsitzen Weiterlesen...
aufklauben
aufklaum
[aufglaum]aufheben, auflesen, aufsammeln
aufkemma
aufkumma
[aufkemmà / aufkummà]entdeckt, bekannt werden
aufleng
auflegn
[aufleng]auflegen, beladen
aufleinen
aufleina
[aufläinà]auftauen, tauen
aufluren
auflurn
[aufluàn / auflurn]auflauern, jemanden abpassen
aufmacha[aufmachà]aufmachen, öffnen Weiterlesen...
aufmandeln
aufmandln
[aufmàndln]aufbegehren, sich aufspielen; sich überheblich benehmen
aufmischn
aufmischen
[aufmischn]verprügeln Weiterlesen...
aufmuckn
aufmugga
[aufmuggn / aufmuggà]aufbegehren
aufpackeln
aufpackln
[aufbàggln]mit vielen Gepäckstücken beladen
aufreden
aufredn
[aufredn /
aufre:n]
andrehen, aufdrängen, aufschwatzen
aufreiben
aufreibn
[aufraim](Licht, elektrische Geräte, Wasser etc.) aufdrehen, einschalten
aufreissn
aufreißn
[aufraissn]eine schnelle Eroberung machen
aufruafn
aufruafa
[aufruàffn /
aufruàffà]
aufrufen, jmdn. aus einer Menge heraus rufen
aufrumpeln
aufrumpen
[aufrumbben]aufschrecken, auffahren, davonstürmen
aufschaugn
aufschaung
[aufschaung]aufpassen, achtgeben Weiterlesen...
aufschiam
aufschiabn
[aufschiàm]aufschieben Weiterlesen...
aufschmalzen[aufschmåizzn]eine Speise durch Zugabe von Butter oder Schmalz verfeinern
aufschmatzen
aufschmatzn
[aufschmàzzn]andrehen, aufschwatzen
aufschnaufen[aufschnaufà]erleichtert aufatmen
aufschreim
aufschreibn
[aufschraim]aufschreiben, notieren Weiterlesen...
aufsinga[aufsingà]ein Gesangsstück vortragen, vorsingen
aufsogn
aufsong
[aufsång]etwas auswendig Gelerntes rezitieren, vortragen Weiterlesen...
aufspuin
aufschbuin
[aufschbuin]musizieren, zum Tanz aufspielen Weiterlesen...
auftreffa
auftreffen
[aufdreffà /
aufdreffm]
sich ergeben, zufällig ereignen
auftreibn
auftreiben
[aufdraim]besorgen, organisieren Weiterlesen...
Auftreiber, der[aufdraiwà]Stimmungskanone Weiterlesen...
auftreiberisch
auftreibert (Adj.)
[aufdraiwàrisch /
aufdraiwàd]
laut, lebhaft, ungestüm, wild
aufwichsen[aufwixn]andrehen, aufzwingen
aufziagn
aufziang
[aufziàng]hänseln, necken, verspotten Weiterlesen...
aufzwicken
aufzwigga
[aufzwiggn /
aufzwiggà]
hänseln, necken, verspotten
Augn, die (Pl.)[aung]Augen
Augndeckl
Augendeckel, der
[aungdegl]oberes Lid, Augenlid
Augnglasl
Augnglasel, das/die (Sg. und Pl.)
[aunglà:sl]Augenglas, Brille, Sehhilfe
ausbacha[ausbachà]fertig backen Weiterlesen...
ausbatzen
ausbatzn
[ausbàzzn]ausdrücken, herausdrücken
ausbeißen
ausbeissn
[ausbaissn]einen Zahn beim Beißen oder Kauen ab- oder herausbrechen Weiterlesen...
ausbeuteln
ausbeidln
[ausbaidln]ausschütteln
ausflascheln
ausflaschln
[ausflàschln]ausfragen, aushorchen
ausfratscheln
ausfratschln
[ausfràdschln]ausfragen, aushorchen
Ausgezogene
Auszogne (Pl.)
[auszonge]Schmalzgebäck Weiterlesen...
ausgrasen [ausgrå:sn]Unkraut entfernen, jäten
ausgschamt (Adj.)[ausgschàmd]durchtrieben, gemein, unverschämt
ausgwachsen (Adj.)[ausgwaxn]erwachsen Weiterlesen...
auskegeln [auskegln]auskugeln
ausklauben [ausglaum]aussortieren
auskommen[auskemmà / auskummà]1. entwischen, entweichen (...halt, du kummst mir nimmer aus! ...iatz is mir a Schoaß auskemma!) 2. zurechtkommen, sich gut vertragen (...mir kumma guad aus mitnand.)
auslaarn[auslà:rn]ausleeren, leeren, (völlig) leer machen
auslassen [auslassn]1. entlassen, freilassen (...wo ham's denn den auslassen?) 2. loslassen (...lass mi aus, sonst schrei i!) 3. nachlassen, schwächer werden (...i kann nimmer hatschen, meine Haxn lassen aus.)
ausmacha[ausmachà]ausmacha Weiterlesen...
ausnameln [ausnàmen]jemanden mit Spott- oder Schimpfnamen bedenken
ausnasten [ausnassdn]gefällte Bäume entasten
auspapierln [ausbabbiàln]auspacken, auswickeln (...a Guatl auspapierln.)
ausrasten [ausrassdn]1. sich ausruhen, verschnaufen, Pause machen 2. wütend, zornig werden, durchdrehen
ausrichten [ausrichdn]mitteilen, bestellen, überbringen (...richt ihr an scheena Gruaß von mir aus.) jmdn. ausrichten = schlecht über jmd. reden, jmdm. übel nachreden
aussa [aussà]ausher, heraus
aussackeln [aussàggln]ausbeuten, ausnehmen (in finanzieller Hinsicht: der hod mi ganz schee ausgsacklt!)
ausschaffen [auschaffà]1. ausweisen, verscheuchen, verjagen 2. beim Kartenspielen (Watten) wird der Gegner aufgefordert (ausgeschafft), das Spiel aufzugeben.
ausscheißen (bei jmdm. ausgeschissen haben)[auschaissn]bei jemandem "unten durch sein", bei jemandem alle Sympathien verspielt haben (...des Weib hat ausgschissen bei mir!)
ausschlecken[auschläggà]auslecken
ausschmieren
ausschmiern
[auschmiàn]übers Ohr hauen Weiterlesen...
ausschnaufen [auschnaufà]sich ausruhen, entspannen, verschnaufen
ausschoitn[auschåiddn]ausschalten, abstellen Weiterlesen...
ausschoppen [auschobbm]ausfüllen, auspolstern, ausstopfen
ausschweiben[auschwoàm]ausspülen
aussigrasen [aussegrå:sn]seinen Partner betrügen, fremdgehen, einen Seitensprung machen
aussikeien [aussekain]hinauswerfen, wegschmeißen
Aussischmeisser, der[ausseschmaissà]letztes Musikstück des Abends
ausspechten [auschbächdn]ausspionieren
ausspotten [auschboddn]sich über jemanden lustig machen, jemanden verlachen, verspotten
ausstaffieren [auschdaffiàn]1. ausstatten, versehen (...d Meiers ham eahna Wohnung mit allerhand neumodische Möbel ausstaffiert.) 2. sich einkleiden, herausputzen (...du hast di ja ausstaffiert wiar a Baron!)
aussutzeln
aussuzeln (auszutzeln)
[aussu:zln]auslutschen, aussaugen (...Weißwürscht aussutzeln.)
austauchen [ausdauchà]Suppen- oder Soßenrest mit Brot/Semmel auftunken
Austrag, der [ausdråg]Austrag, Altenteil
Auswarts, der
Auswärts, der
[auswarzz]Frühling, Frühjahr
auswinden [auswinndn]auswringen
auszutzeln
auszuzeln
[auszu:zln]auslutschen, aussaugen (Weißwürscht auszutzeln...)
Auter, das [auddà]Euter
Auterl, das [auddàl]kleines, niedliches Auto (...der Goggo war a nett's Auterl.)
auweh [auwä / auwä:]ach du meine Güte, um Himmels willen
auwehzwick [auwezwigg]um Gottes Willen, Oh, ach (auwehzwick, des gibt heut wieder an Landler, wenn i hoamkimm...)
a weng zweng [àwengzweng]etwas zu wenig (guad war's scho, bloß a weng zweng...)
awidaucha [åwedauchà]jemanden erniedrigen, demütigen
awidoa, sich[åwedoà]sich abmühen, abrackern
awo ach wo [àwo]i wo, keineswegs (awo, des is ned wahr = nee du, das kannste knicken)