Buchstabe F – Bairisches WörterbuchBuchstabe F im Wörterbuch der Bairischen Sprache

BegriffAusspracheBeschreibung
Facke
Fagge, das
[fàgge]junges Schwein, Ferkel Weiterlesen...
fackeln
faggln
[fàggln]ferkeln, Junge gebären (Sau)
Fackl
Faggl, das
[fàggl]siehe Facke
fad (Adj.) [fá:d]1. abgestanden, geschmacklos, schal 2. einschläfernd, geistlos, ermüdend, langweilig, träge fade Molln = langweilige, unfreundliche Frau
Fahrer, der [fa:rà]1. kurze, hastige Handbewegung, Geste 2. Strich, Schriftzug 3. Kratzer, Streifen
Faim, der [fm]Bierschaum, Schaum
faimen [fmà]schäumen (Bier)
Faimzuzler, der [fmzu:zlà]1. Bierdimpfel, Stammtischbruder 2. Kleinbürger, Spießer
Fallen, die [fåin]Bett (Flohfalln)
Falott, der [falodd]Betrüger, Gauner, Lump
falsch (Adj.) [fåisch]hinterhältig, unehrlich, verschlagen
falscher Fuchzger, der[fåischàfuchzgà]einer, dem man nicht trauen kann; Betrüger
Falschhauser, der[fåischhausà]Betrüger, Ganove, Gauner
Fangeisen, das [fangaisn]1. Fangeisen z. Erlegen von Wildtieren 2. Verlobungsring, Ehering
fangen [fangà]eine Ohrfeige, Watschen empfangen (...pass auf, sonst fangst oane!)
Fangermanndl[fangàmànndl]Kinderspiel: Fangen, Haschen
Fangsterl, das [fanxdàl]Kinderspiel: Fangen, Haschen
Fankerl, der [fànggàl]Teufel
Fanni
Fanny
[fànne]Kurz-, Koseform von Franziska
Fasching, der[fasching / fàsching]Fastnacht, Karneval
Fasenacht, die
Fasnacht , die
[fa:senachd]
[fa:snachd]
Fasching, Fastnacht, Karneval
Fassl
Fasserl, das
[fàssl / fàssàl]Verkleinerungsform zu Fass Weiterlesen...
Fatschen, die [fà:dschn]1. Bandage, Binde 2. breiter Gürtel
Fäustel, der [faissdl]Steinmetzhammer (Schlegel)
Fäustling, der[faisdling]Fausthandschuh
Fechser, der [fäxà]1. Pflanzenableger 2. Kind, Kinder (...deine Fechser san ja scho groß!)
Fechtbruder, der [fächbruàdà]Bettler, Landstreicher
fechten [fächdn]betteln (...nach'm Fechten geh zum Wirt!)
Federmapperl, das[fedàmàbbàl]Federmäppchen
Federwisch, der[fedàwisch]Handkehrgerät, bestehend aus einem Gänse- oder Entenflügel
Fegeisen, das [fe:gaisn]1. Frau, die ständig auf Vergnügungstour unterwegs ist 2. bissiges, zänkisches Weib
fegen [fe:ng]pöbeln, sticheln (..geh nur her, wennst fegn wuist!)
Feger, der [fe:gà]1. Angeber, Aufschneider 2. attraktives weibliches Wesen
Fehlboden, der[fäibon]Einschubdecke Weiterlesen...
fei fein [fäi]1. wirklich, wohl, doch (...dös kannst fei glaubn!) 2. übrigens (...dös ghört fei mir!)
feichten (Adj.) feichtern [faichdàn]fichten, aus Fichtenholz
Feichten, die [faichdn]Fichte
Feierabend, der [fairamd]Arbeitsschluss, Geschäftsschluss (after work)
Feigen, die [faing]1. Feige 2. schlechtes, liederliches Frauenzimmer 3. abwertend für Vagina, Vulva
Feim, der [fm]Bierschaum, Schaum
feimen [fmà]schäumen (Bier)
feist (Adj.) (foast)[fsd]dick, rund, wohlgenährt ("guad beinand")
Felbern, die [fäiwà(n)]Weidenbaum
Felbernpfeiferl, das[fäiwànbfaiffàl]Weidenpfeifchen
fensterln [fensdàln]durchs Fenster ins Schlafzimmer der Geliebten einsteigen
ferchten[fchdn]fürchten Weiterlesen...
Ferdl [fdl]Kurz-/Koseform von Ferdinand
Fernseh, der [fnse]Fernsehgerät, Fernsehapparat, Fernsehschirm, TV
Ferschn, die [fschn]Ferse
fesch (Adj.) [fäsch]elegant, flott, hübsch, modisch
fest (Adj.) [fessd]1. Adjektiv: dick, stark, korpulent, von kräftiger Statur (...der is fest beinanda.) 2. Adverb: kräftig, ordentlich, tüchtig (...iss nur fest, dass d' was werst!)
Fetten, die [fäddn]1. (Speise-)Fett (...die Wurscht glänzt vor lauter Fettn!) 2. Dickleibigkeit, Körperfett, Korpulenz (...vor lauter Fettn kimmt a nimmer ins Auto eini!)
Fetzen, der [fäzzn]1. Fetzen, Stoffrest, Lappen 2. Kleid, Kleidungsstück (...in dem Fetzen gehst ma ned auf d'Strass!) 3. Schriftstück (...unterschreib amoi den Fetzn!) 4. (Alkohol) Vollrausch (...gestern hod a scho wieder an gscheidn Fetzn hoamzogn!)
fetzert (Adj.) [fäzzàd]fetzig, mitreißend, toll (...a fetzerte Musi.)
feuchteln [faichdln]modern (...da herin feuchtelt's.)
feuern [faiàn]schleudern, schmeißen, werfen (...am liabstn daad i's nausfeuern, des Glump!)
fiachtn [fchdn]fürchten Weiterlesen...
fickeln [figgln]reiben, scheuern, wetzen (...i hab mi am Ärmel aufgfickelt.)
fickrig (Adj.) [figgrig]nervös, unruhig
fidel (Adj.) [fidäi]frisch, heiter, lustig, munter
Fiesel, der [fi:sl]Lackaffe, Schönling, Stenz
Fieselarbeit, die[fi:slawàd / fi:slarwàd]Tätigkeit, die Fingerspitzengefühl und gewissenhaftes Arbeiten erfordert
Fieselei, die [fi:selai]siehe Fieselarbeit
fieseln [fi:sln]1. abnagen, abknabbern (...a Hendl abfieseln.) 2. äußerst genau arbeiten 3. filzen, gründlich durchsuchen (...die ganzen Akten hamma durchgfieselt.)
Figürl, das [figl]Figürchen (...die hat a nett's Figürl, sakradi!)
Filz, der [fuizzl]Bierdeckel
filzen [fuizzn]gründlich durchsuchen
Finnerl
Finni
[finnàl]
[finne]
Kurz-/Koseformen von Josefine
Fingerhakeln, das[fingàhàggln]bayerische Folkoresportart, bei der sich zwei gegenübersitzende Männer mit ineinandergehakten Mittelfingern über einen zwischen ihnen stehenden Tisch zu ziehen versuchen
Fingernudel, die (Bankerl/Baunkerl)[fingànudl / fingànu:l]fingerdicke Nudeln aus Kartoffel- oder Mehlteig
Finserl, das [finnsàl]Fädchen, Faserstückchen, Fussel, Staubpartikel
Finstern, die [finzdàn]Finsternis (...in da Finstern siehgt ma nix.)
fira (fürher)[firà]hervor, nach vorne
Firda, das
Firta, das
[fiàdà]1. Schultertuch, Schal 2. Vortuch, Schürze
firi (fürhin)[fire]dorthin, nach vorne
firm (Adj.) [fiàmm]beschlagen, erfahren, fit, sachkundig
firte (Adj.)[fdde]fertig Weiterlesen...
fischaugert (Adj.)[fi:schaugàd]glotzäugig
fischeln [fischln]nach Fisch riechen oder schmecken
Fisimatenten, die (Pl.)[fisemadenndn]Faxen, Mätzchen, Zicken, Umstände
Fitzelarbeit, die[fizla:wàd / fizlarwàd]siehe Fieselarbeit
fitzeln [fizln]penibel, bis ins kleinste Detail arbeiten
Fitzerl, das [fizàl]Rest, Stückchen
flacheln [flà:chen]flache Kieselsteine übers Wasser springen lassen
Flachsen, die (Sg. u. Pl.)[flàxn]Sehne/n im Fleisch von Tieren (...in dem Fleisch san vui Flachsn!)
flachsig (Adj.) [flàxig]mit Sehnen durchwachsenes, zähes Fleisch
flacken [flaggà]liegen, herumliegen Weiterlesen...
Flaschen, die [flaschn]1. Flasche 2. unfähiger Mensch, Versager
Flaschl, das [flàschl]1. Flasche, Bierflasche 2. kleines Fläschchen (...a Flaschl Klosterlikör.)
flaxen [flàxn]jmdn. zum Narren halten, necken
Fleck, der [fle:g]1. Flicken (...da nah ma oafach an Fleck drauf.) 2. Fleck, Schmutzfleck
Fleckerl, das [fleggàl]1. Stelle, Ort (...des is a scheens Fleckerl!) 2. Stofffetzen, Stoffrest, Stoffstreifen
Fleckerlteppich, der[fleggàldäbbich]Teppich aus Stoffstreifen/Stoffresten
Flederwisch, der[fledàwisch]Handkehrgerät, bestehend aus einem Gänse- oder Entenflügel
Fleisch: vom Fleisch fallen[fomflaischfåin]abmagern, abnehmen
Fleischpflanzerl
Fleischpflanzl, das
[flaischbflànnzàl / flaischbflànnzl]Boulette, Frikadelle
Fleischpflanzerlsemmel, die[flaischbflànnzàlsemme]Frikadellenbrötchen Weiterlesen...
Fleiß: mit Fleiß[mipflais]absichtlich, vorsätzlich, zum Trotz (...etz sauf i grad mit Fleiß no a Hoibe!)
flennen [flennà]heulen, klagen, weinen (...brauchst ned flenna, da bist selber schuld!)
Fletz, der [flä:z]gepflasterter Flur, (Haus-)Gang im Bauernhaus
Fliager, der [flgà]Flieger, Flugzeug
fliagn [flng]fliegen
Fliagn, die [flng]Fliege Weiterlesen...
Fliagnduscher, der[flngduschà]Fliegenklatsche
Fließblattl, das [fli:sblà:dl]Löschpapier
Flins, der [flins]Geld, Kies, Kohle, Schotter
Flinserl, das [flinnsàl]Fädchen, Faserstückchen, Fussel, Staubpartikel
Flitschen , die
Flitscherl, das
[flidschn]
[fli:dschàl]
leichtlebiges, liederliches Mädchen oder junge Frau; Flittchen
Flori [flo:re]Kurz-/Koseform von Florian
Flucke, die [fluggà]leichtlebige, liederliche Frau
fludrig (Adj.) [flu:drig]duftig, leicht, locker
Foam, der [fm]Bierschaum, Schaum
Foamzuzler, der [fmzu:zlà]1. Bierdimpfel, Stammtischbruder 2. Kleinbürger, Spießer
foast (Adj.)[fssd]dick, rund, wohlgenährt (guad beinand)
fodig (Adj.) [foudig]geizig, raffgierig
folgen [foing]gehorchen, Gehorsam leisten
Fons
Fonsi
[fonns]
[fonnse]
Kurz-/Koseform von Alfons
foppen [fobbm]jmdn. an der Nase herumführen, ärgern, veralbern, necken
fotzen [fozzn]ohrfeigen (...der ghört amoi gscheid gfotzt!)
Fotzen, die [fozzn]Mund, Maul Weiterlesen...
Fotzenspangler, der[fozznschbànglà]Zahnarzt
fotzert (Adj.)[fozzàd]frech, vorlaut
Fotzhobel, der [fo:zhowe]Mundharmonika
Frais, die[frs]krankhafte Zuckungen, Krämpfe, Zittern (Säuglingskrankheit)
fraiseln [frsln]im Fieber reden, wirr fantasieren
Fraisler, der [frslà]Schwätzer, Labertasche, Quatschkopf
Franzi[frànnze]Kurz-/Koseform von Franz und Franziska
Franzl[frànnzl]Kurz-/Koseform von Franz
fratscheln [frà:dschln]ausfragen, aushorchen (...lass di ned ausfratscheln!)
frale (Adv.)[fràle]ja, gewiss doch, natürlich, selbstverständlich
Frecker, der [freggà]gemeiner, niederträchtiger Mensch, Schuft, Schurke, Verräter
fredi [frede]denn doch, einfach, gleich gar
Fredi
Fredl
[frede]
[fredl]
Kurz-/Koseform von Alfred
Freida, der[fraidà]Freitag
Fresserts, das [fressàz]1. Fresserei, Gelage 2. Esswaren, Lebensmittel, Naturalien
fretten [freddn]sich plagen, mühen (...de fretten se hoid aa so dahi.)
Fretter, der [freddà]1. armer Schlucker; mittelloser, bedauernswerter Mensch 2. Geizhalz
Fretterei, die [freddàrai]1. karges, armseliges Leben 2. zähe, mühevolle Arbeit (...des is a Fretterei mit dem Werkzeig!)
Freunderl, das [fräinddàl]Freundchen (...Freinderl, pass auf, was d'sagst!)
friara (Adv.)[frrà]früher Weiterlesen...
Fried, der [fri:d]Frieden, Ruhe gib endlich amoi an Fried = sei endlich einmal still lass mir mein Fried = lass mich in Ruhe
Friedl [fridl]Kurz-/Koseform von Elfriede
frisch (Adj.) [fri:sch](Temperatur) kühl (...ziahg di warm o, heid is's ganz schee frisch draußn.)
Froas, die[frs]krankhafte Zuckungen, Krämpfe, Zittern (Säuglingskrankheit)
froaseln [frsln]im Fieber reden, wirr fantasieren
Froasler, der [frslà]Schwätzer, Labertasche, Quatschkopf
froisen [froisn / fruisn]frieren mi froists = ich friere
Froschlacke, die [fro:schlaggà]Altwasser, Teich, Tümpel; abgestandenes, verunreinigtes Gewässer
Froschloach, der[fro:schloàch]Froschlaich
frotzeln [frozzln]ärgern, hänseln, necken, verspotten
Fruahjahr, das[frjår]Frühjahr, Frühling
Früchterl, das [frichddàl]Früchtchen, durchtriebener, ungeratener Jugendlicher; Taugenichts
frührer
frührers (Adv.)
[frrà /
frràs]
damals Weiterlesen...
fuchsen [fuxn]Probleme bereiten, nerven (...des Musikstückl fuchst mi wia d'Sau!)
fuchsteufelswild (Adj.)[fuxdaifeswuid]sehr wütend, zornig
fuchtig (Adj.) [fuchddig]wütend, zornig
fuchzge [fuchzge]Zahl fünfzig (50)
Fuchzger, der [fuchzgà]50-Euro Schein
Fuchzgerl, das [fuchzgàl]50 Cent Münze
Fud, die [fu:d]1. Vagina, Vulva 2. liederliches Frauenzimmer
Fuder, das [fdà]Fuhre, Wagenladung (...a Fuada Hei.)
fudnarrisch (Adj.)[fu:dnàrisch]sexbesessen
Fünferl-Fanny, die[fimfàlfànne]1. Prostituierte 2. leichtlebige Frau, die häufig und mit verschiedenen Männern sexuelle Beziehungen hat
Fünferl, das [fimfàl]frühere Fünfpfennig-Münze, heute fünf Cent
Fürda, das
Fürta, das
[fdà]1. Schultertuch, Schal 2. Vortuch, Schürze
Fuß, der [fs]Bein von Mensch, Tier, Möbeln (...da Sepp hod si an Fuaß brocha./ ...der Stuhlfuaß is locker.)
fußeln [fsln]1. heimlicher Fußkontakt (unter dem Tisch) zwischen Verliebten 2. trippeln, kurze, schnelle Schritte machen (...schau nur, wia's scho fuaßelt, unser Kloane!)
Fußkas, der [fskà:s]Fußschweiß
Fut, die [fu:d]1. Vagina, Vulva 2. liederliches Frauenzimmer
Futzerl, das [fu:zàl]1. Rest, Stückchen 2. Fädchen, Faserstückchen, Fussel, Staubpartikel