dengeln – dengln

  1. die Schneide (einer Sense o. Ä.) durch Hämmern und Klopfen mit dem Dengelhammer auf dem Dengelstock schärfen (…i muaß d‘ Sengst dengeln!)
  2. verprügeln, verhauen (…nach ‚m Spui ham s‘ an Schiedsrichter gscheit dengelt!)
  3. derb für koitieren (…nach da Wiesn hod a d‘ Zenzi gscheit dengelt!)
1. Pers./Sg.i dengelt[idengld
2. Pers./Sg.du dengelst[dudenglsd]
3. Pers./Sg.er/sie/es dengelt[eàdengld]
1. Pers./Pl.mia dengeln[miàdengln]
2. Pers./Pl.ihr/ös dengelts[iàdenglz/
esdenglz]
3. Pers./Pl.sie dengeln[sidengln]
1. Pers./Sg.i denglt[idengld
2. Pers./Sg.du denglst[dudenglsd]
3. Pers./Sg.er/sie/es denglt[eàdengld]
1. Pers./Pl.mia dengln[miàdengln]
2. Pers./Pl.ihr/ös denglts[iàdenglz/
esdenglz]
3. Pers./Pl.sie dengln[sidengln]

Das Partizip Perfekt von dengeln/dengln lautet dengelt/denglt [dengld] = geschärft, geklopft


[themoneytizer id=21331-1]